Erfahrbarer Atem – Weg zur Mitte

Atmen ist weit mehr als nur Luftholen. Die Atembewegung ist die Lebensbewegung unserer ganzen Person. Wenden wir uns ihr zu, gehen wir auf eine Entdeckungsreise. Dies ist ein Weg, um mit den eigenen unbewussten Schichten Beziehung aufzunehmen.

Lebendigsein, in Beziehung treten zu können, zuallererst mit uns selbst, führt zum Bearbeiten alter Schwierigkeiten und emotionaler Belastungen. Körperliche und seelische Spannungen können losgelassen werden.

Mit dem `Erfahrbaren Atem` nach Prof. I. Middendorf kann ein Weg beschritten werden, der über sanfte Dehnungen und lösende, aber auch anregende Bewegung ein sensibles Einlassen auf die tiefen inneren Lebensprozesse ermöglicht. Gruppen- und Partnerübungen im Sitzen, Stehen und Liegen, auch mit Vokalatemraumarbeit, dienen der Entspannung und Bewusstwerdung, der Lösung und Kräftigung im Alltag.

Unser Atem fließt auf der Verbindungslinie zwischen Körperlichem und Seelischem und wir können mit seiner Hilfe seismografisch genau die Wahrheit über uns selbst erfahren. Immer mehr an Selbst-Erfahrung, Selbst-Bewusstsein und positiver Haltung, körperlich und seelisch, entsteht. Ganzsein und Heilsein kann als spürbarer Mittenzustand erfahren werden. So ist der `Erfahrbare Atem` eine Arbeit an der Entfaltung des Menschen, er ist eine Entwicklungshilfe für das Gesunde in uns.

Ich biete die Atemarbeit in Form von Einzelbehandlungen und Gruppenarbeit mit Atem und Bewegung an.

Einzelarbeit:
Mit der liegenden bekleideten Person wird der individuelle Atemrhythmus erarbeitet und das Empfindungsbewusstsein im ganzen Körper geweckt. Sammlung, Empfindung und Atem zeigen den Weg zu neuer Selbsterfahrung der eigenen Person.

Gruppenarbeit:
Die Gruppen- und Partnerübungen im Sitzen, Stehen und Liegen, auch mit Vokalatemraumarbeit, ermöglichen es uns, immer feiner und tiefer unser Empfindungsbewusstsein zu wecken, das Unbewusste im Spüren zuzulassen und damit eine den ganzen Leib erfassende Bewusstheit zu erlangen.

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich, im Gegensatz zu einigen anderen Ausbildungsstätten, besonderen Wert darauf lege, dass von Beginn der Ausbildung an auch die Einzelbehandlung erlernt und nicht nur selbst erfahren wird! Das Erspüren des anderen Menschen wächst dadurch parallel zur eigenen Entwicklung über die gesamte Zeit des Lernens.

Bei der Einzelbehandlung


Bei der Einzelbehandlung


Beim Lernen der Behandlungsarbeit

Eindrücke aus der Gruppen


...und Partnerarbeit mit dem Atem


Eindrücke aus der Gruppen- und Partnerarbeit mit dem Atem


×

Über uns

Die Dozentinnen verfügen über langjährige Erfahrung und vermitteln ein ganzheitliches Therapieverständnis
Avatar

Susanne Sorgenfrei

Institutsleitung:

geb. Kehr, geb. 1949 in Berlin

Atemausbildung von 1973-1976 bei Prof. Ilse Middendorf, Berlin

Dort von 1975-77 als Assistentin tätig

1977 Eheschließung, nach und nach drei Kinder

Seit 1978 in Unterfranken in freier Praxis tätig

1995-97 Ausbildung in Traumanalyse bei Dr. Georg Wachtler, C.G. Jung-Analytiker, Zürich

1992 Gründung und Leitung des eigenen Ausbildungsinstitutes, von der BEAM empfohlenes Ausbildungsinstitut

Ab 1980 Atem - und Bewegungskurse in Erzieherarbeitskreisen, Atemarbeit mit Schwangeren, Vokalatemraumarbeit mit Chorsängern

In jedem Semester Atemkurse in Zusammenarbeit mit Volkshochschulen, Traumkurse und Intensiv-Atemwochenenden

Arbeit mit Psychologen, Therapeuten sowie Supervision von Atemtherapeuten

Avatar

Petra Steuerwald-Hartwig

Dozentin für Psychologie:

Studium der Pädagogik und Sozialarbeit mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung.

Ausbildung in integrativer Leib– und Bewegungstherapie am Fritz Perls Institut.

Ausbildung in Atemtherapie nach Prof. Ilse Middendorf.

Tätigkeit in der Erwachsenenbildung sowie freiberufliche Vortrags– und Kurstätigkeit in dem Bereich der Persönlichkeitsbildung

Langjährige Mitarbeit in einer Lebensberatungsstelle, derzeit als Leib– und Atemtherapeutin in einer psychosomatischen Akutklinik tätig, weiterhin freiberufliche Tätigkeit als Atemtherapeutin

Avatar

Sabine Mühlenhoff-Kann

Dozentin für Anatomie/Physiologie:

1957 in Haan Rheinland geboren, aufgewachsen in Wuppertal

Gymnasium mit Fachabitur

Ausbildung zur Kinderarzthelferin mit Schwerpunkt Labor

Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife

Nicht beendetes Studium der Germanistik, Kunstgeschichte, Psychologie und Humanmedizin

Geburt der Tochter, in Folge Ausbildung zur Krankenschwester

Fachweiterbildung Intensivmedizin

Stationsleiterin einer interdisziplinären Intensivstation

Seit 1995 nebenberufliche Tätigkeit als Fußreflexzonen-Therapeutin nach Hanne Marquardt

Seit 2000 Anatomie-Unterricht für Atemtherapeuten

Avatar

Evi Schöllmann

Atem-Assistenz:

Studium des Lehramtes an Grundschulen
unterrichtliche Tätigkeit seit dem Jahr 2000

Ausbildung zur Märchenerzählerin und Gründung des Erzählduos fabula musica im Jahr 2005
In diesem Rahmen erste Begegnung mit dem Erfahrbaren Atem
Seit 2005 Auftritte und Lesungen für Erwachsene und Kinder

Fortbildung in Gewaltfreier Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg
Seit 2011 Fortbildungen für Lehrkräfte und Seminarangebote zur GFK
Autorin des Buches: Respektvoll miteinander sprechen – Konflikten vorbeugen (2014)

Ausbildung zur Atemtherapeutin nach I. Middendorf am Ateminstitut Sorgenfrei (2010 -2016)

Eröffnung des eigenen Seminarbetriebs „Sonnenhaus“ (2012) mit Angeboten zur GFK, Atemkurse, Atembehandlungen, Märchen und Atem


Termine

Hier finden Sie unsere Veranstaltungstermine in der Jahresübersicht

Anmelden

!!! Der ANMELDESCHLUSS für alle vier Wochenenden ist der 21. April 2017 !!!

Die Veranstaltungen beginnen jeweils am Freitagabend und enden am Sonntagmittag, bitte fordern Sie die Einladungspapiere mit Angabe Ihrer Postadresse an.

Die Wochenenden finden in Räumen der Abtei Maria Frieden vor dem kleinen Ort Kirchschletten statt. Die Abtei bietet Vollpension mit gutem Essen an, auch für Vegetarier. Die Lage in der schönen fränkischen Landschaft ist wunderbar.

Auch zu erreichen ist alles gut:
Autobahn A 73, zwischen Bamberg und Coburg, Ausfahrt Zapfendorf, dort links, die Abtei Maria Frieden ist bereits ausgeschildert, nur 3 km entfernt. Parkmöglichkeiten sind vor Ortsbeginn links, vor einem der Klostereingänge. Dort sind dann auch Läden einer Kerzenwerkstatt und des Biohofs der Abtei. Zapfendorf hat auch eine Bahnstation, das Kloster macht netterweise auch einen Abholdienst.

Adresse: Abtei Maria Frieden, Kirchschletten 30, 96199 Zapfendorf

Anmeldungen bitte ans Ateminstitut, genauere Informationen, auch zu den Übernachtungs- und Essensbedingungen werden dann zugeschickt, es gibt mehrere Möglichkeiten (Flyer & Anmeldeinformationen).


AUF DIE HOCKER FERTIG LOS!

Diesen netten Titel habe ich mir von einer Kollegin erbeten, die diese Worte
`mal vor Beginn einer Atemrunde sagte!
Wir werden auch bei diesem Atem – Wochenende natürlich im Sitzen, also auf den Hockern,
arbeiten. Zur Atemarbeit gehört dann aber in hohem Maße auch das Bewegen im Stehen
und Gehen oder das Tönen und die entspannte Arbeit im Liegen.

Viel Schwung und Bewegungslust soll uns Atemanregung und Stärkung der Vitalität bringen,
leise und vielleicht auch laute Töne können den eigenen Ausdruck zeigen.

Wir wollen aus der Vielzahl möglicher Übungen einen großen und uns auch im Inneren
ansprechenden Strauß voller Atem – Blumen blühen lassen!

Dazu lade ich herzlich ein,

Susanne Sorgenfrei



So erreichen Sie uns

Ateminstitut Susanne Sorgenfrei
Arbeit mit dem Erfahrbaren Atem nach Prof. Ilse Middendorf
Kirchenstraße 7
96166 Kirchlauter

Telefon: 09536/324
E-Mail: ateminstitut.sorgenfrei@web.de

Von der BEAM empfohlenes Ausbildungsinstitut


Anfahrt zum Ateminstitut Kirchlauter:
von Ebelsbach nach Kirchlauter:
A70 Ausfahrt Ebelsbach/Eltmann, Richtung Ebern. Nach ca. 9 km links in Hauptstraße von Kirchlauter abbiegen. Gegenüber vom Kirchlauterer Wasserschloss rechts in die Hassbergstraße und gleich wieder rechts in die Kirchenstraße einbiegen. Das Institut ist im zweiten Haus vor der Kirche auf der linken Seite.

von Breitengüßbach nach Kirchlauter:
B173 Ausfahrt Breitengüßbach Mitte, Richtung Ebern über Baunach (B297). Nach Reckendorf in Laimbach links Richtung Gerach. Nach Mauschendorf links Richtung Salmsdorf. In Kirchlauter rechts in die Hauptstraße abbiegen. Gegenüber vom Kirchlauterer Wasserschloss rechts in die Hassbergstraße und gleich wieder rechts in die Kirchenstraße einbiegen. Das Institut ist im zweiten Haus vor der Kirche auf der linken Seite.



INTENSIV-Wochenenden in Kirchschletten:

Autobahn A 73, zwischen Bamberg und Coburg, Ausfahrt Zapfendorf, dort links, die Abtei Maria Frieden ist bereits ausgeschildert, nur 3 km entfernt. Parkmöglichkeiten sind vor Ortsbeginn links, vor einem der Klostereingänge. Dort sind dann auch Läden einer Kerzenwerkstatt und des Biohofs der Abtei.

Zapfendorf hat auch eine Bahnstation, das Kloster macht netterweise auch einen Abholdienst.




Atemgedicht


DER ATEM

Ach, das Atmen, ach, das Gähnen!
Manchmal spüre ich ein Sehnen
tief zu holen, viel zu fassen,
aber nein, ich muss ihn lassen:
Ganz von selbst steigt er empor,
öffnet selbst sich jedes Tor,
füllt vom Selbst den größten Raum,
ist so zart fast wie ein Traum.
Fließt selbst in verschlaf'ne Ecken,
die durch nichts sonst sind zu wecken.
Oder mächtig, voller Kraft,
regt er an den Lebenssaft.
So kann ich nach vielen Jahren
immer Neues noch erfahren
und dann merk' ich, also bitte,
es entsteht - ganz einfach - MITTE.

Susanne Sorgenfrei