Ateminstitut Susanne Sorgenfrei

Arbeit mit dem Erfahrbaren Atem nach Prof. Ilse Middendorf

 

Einzelbehandlungen

Gruppenarbeit

Fortbildung und Ausbildung

Erfahrbarer Atem – Weg zur Mitte

Atmen ist weit mehr als nur Luftholen. Die Atembewegung ist die Lebensbewegung unserer ganzen Person. Wenden wir uns ihr zu, gehen wir auf eine Entdeckungsreise. Dies ist ein Weg, um mit den eigenen unbewussten Schichten Beziehung aufzunehmen.

Lebendigsein, in Beziehung treten zu können, zuallererst mit uns selbst, führt zum Bearbeiten alter Schwierigkeiten und emotionaler Belastungen. Körperliche und seelische Spannungen können losgelassen werden.

Mit dem `Erfahrbaren Atem` nach Prof. I. Middendorf kann ein Weg beschritten werden, der über sanfte Dehnungen und lösende, aber auch anregende Bewegung ein sensibles Einlassen auf die tiefen inneren Lebensprozesse ermöglicht. Gruppen- und Partnerübungen im Sitzen, Stehen und Liegen, auch mit Vokalatemraumarbeit, dienen der Entspannung und Bewusstwerdung, der Lösung und Kräftigung im Alltag.

Unser Atem fließt auf der Verbindungslinie zwischen Körperlichem und Seelischem und wir können mit seiner Hilfe seismografisch genau die Wahrheit über uns selbst erfahren. Immer mehr an Selbst-Erfahrung, Selbst-Bewusstsein und positiver Haltung, körperlich und seelisch, entsteht. Ganzsein und Heilsein kann als spürbarer Mittenzustand erfahren werden.
So ist der `Erfahrbare Atem` eine Arbeit an der Entfaltung des Menschen, er ist eine Entwicklungshilfe für das Gesunde in uns.

Ich biete die Atemarbeit in Form von Einzelbehandlungen und Gruppenarbeit mit Atem und Bewegung an.

Einzelarbeit:
Mit der liegenden bekleideten Person wird der individuelle Atemrhythmus erarbeitet und das Empfindungsbewusstsein im ganzen Körper geweckt. Sammlung, Empfindung und Atem zeigen den Weg zu neuer Selbsterfahrung der eigenen Person.

Gruppenarbeit:
Die Gruppen- und Partnerübungen im Sitzen, Stehen und Liegen, auch mit Vokalatemraumarbeit, ermöglichen es uns, immer feiner und tiefer unser Empfindungsbewusstsein zu wecken, das Unbewusste im Spüren zuzulassen und damit eine den ganzen Leib erfassende Bewusstheit zu erlangen.

 

 

 

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich, im Gegensatz zu einigen anderen  Ausbildungsstätten, besonderen Wert darauf lege, dass von Beginn der Ausbildung an auch die Einzelbehandlung erlernt und nicht nur selbst erfahren wird! Das Erspüren des anderen Menschen wächst dadurch parallel zur eigenen Entwicklung über die gesamte Zeit des Lernens.

 

Bei der Einzelbehandlung

Bei der Einzelbehandlung

Beim Lernen der Behandlungsarbeit

Eindrücke aus der Gruppen- und Partnerarbeit mit dem Atem